Wolmirstedt
Zum Inhalt springen

Ofengerechtes Brenn- und Kaminholz im Hohen Holz

    Ofengerechtes Brenn- und Kaminholz kann käuflich erworben werden

    Am 14. Oktober (10:00 bis 16:00 Uhr) und 15. Oktober (10:00 bis 15:00 Uhr) wird im Hohen Holz an der „Hubertushöhe“ Brennholz an die Bevölkerung verkauft. Als Eigentümer von Teilen des Waldgebietes vor den Toren von Oschersleben, veranstaltet der Landkreis Börde gemeinsam mit dem Betreuungsforstamt Flechtingen auch in diesem Jahr die mittlerweile zu einer guten Tradition gewordenen „Brenn- und Kaminholztage“.

    Im Angebot sind vor allem einheimische Buche und Eiche. Für die Verladung steht ein Frontlader zur Verfügung. Am Sonnabend um 14:00 Uhr werden einzelne „Polter“ von verschiedenen Holzarten zwischen 2 bis 5 Raummetern versteigert.
    Verkauft wird auch Holzkohle, traditionell hergestellt aus der Buche des Hohen Holzes, solang der Vorrat reicht.

    In diesem Jahr beträgt der Preis für einen Schüttraummeter frisch gespaltenes Holz 95,00 Euro – Barzahlung vorausgesetzt. Die Abgabemenge pro Fahrzeug ist auf 4 Schüttraummeter begrenzt. 

    Die Anreise lohnt sich auch für „Nichtholzkäufer“. Familien mit Kindern sind zu den Holztagen herzlich willkommen. Das Landeszentrum Wald Sachsen-Anhalt, vertreten durch das Betreuungsforstamt Flechtingen und dem „Haus des Waldes“ vermitteln Wissenswertes rund um das Thema Wald, Forst und Jagd. Ebenso werden die „Schutzgemeinschaft Deutscher Wald“, der Waldzertifizierer „PEFC“ sowie der Landesjagdverband Sachsen-Anhalt über verschiedene Themen informieren. Auch Akteure an der Kettensäge und dem Schnitzmesser zeigen, wie man „kleine Kunstwerke“ aus Holz fertigt. Diese sind ebenfalls käuflich zu erwerben. Für die gastronomische Versorgung ist auf Hubertushöhe ebenfalls gesorgt.

    Die Anfahrt zum Ort des Geschehens ist über den Oschersleber Ortsteil Neindorf möglich. Von dort erreicht man über den Birkenweg nach rund drei Kilometern die „Hubertushöhe“. Für eventuelle Anfragen steht das Amt für Wirtschaft, Tourismus und Kultur des Landkreises Börde unter der Telefonnummer: 03904 7240-1305 gern zur Verfügung.

    Skip to content