Wolmirstedt
Zum Inhalt springen

Öffentliche Führung in der Ausstellung zum gestrandeten Zug

Das Museum Wolmirstedt lädt zu einer  Führung in der Sonderausstellung „13. April 1945 – Der gestrandete Zug von Farsleben“ im Museum Wolmirstedt.

Anhand von einzigartigen Fotografien und Zeichnungen erklärt die Museumsleiterin die Umstände und Fakten zur Befreiung von über 2.500 jüdischen Häftlingen aus dem KZ Zug in Farsleben durch US-amerikanische Truppen. Es werden u.a. auch persönliche Schicksale und Lebensgeschichten vorgestellt. An diesem Tag wird auch der Silhouettenfilm „Gestrandet“ von Robert Hirschmann gezeigt. Eine ausstellungsbegleitende Broschüre ist im Museumsshop erhältlich.

Um vorherige Anmeldung wird gebeten. Mehr Informationen dazu erhalten Sie unter: 039201/21363.

Skip to content